Unternehmensprofile - Mikrosystemtechnik

James-Franck-Straße 10
12489 Berlin
Telefon:
+49 (0)30 / 6392 - 7300

AEMtec bietet die Entwicklung, Qualifikation, Industrialisierung und Produktion miniaturisierter und komplexer (opto-)elektronischer Mikrosysteme, unter Verwendung von high-end chip-level-Technologien, wie COB und Flip Chip, 3D-Integration und Opto-Packaging.
Als Partner für innovative Technologien beherrschen wir die gesamte Wertschöpfungskette – von der Idee bis zur Serienfertigung. Professionelles Supply Chain Management ermöglicht den Kunden eine Reduktion der Total Cost of Ownership (TCO). Durch die Kooperation mit namhaften Forschungseinrichtungen verfügt AEMtec über eine besonders ausgeprägte Entwicklungskompetenz, um die Innovationskraft seiner Kunden nachhaltig zu stärken. Bedingt durch die Einbindung in die Schweizer exceet Group SE profitieren Kunden von der Flexibilität eines Mittelständlers sowie der Nutzung von Synergien und dem Zugriff auf umfangreiche Ressourcen einer starken europäischen Gruppe.

Am Biotop 14
15344 Strausberg
Telefon:
03341 - 35930

Die Allresist GmbH bietet eine breite Palette an Resists und Prozesschemikalien für alle Standardprozesse der Photo- und E-Beam-Lithographie zur Herstellung elektronischer Bauteile an. Als unabhängiger und eigenständiger Resisthersteller entwickeln, produzieren und vertreiben wir unsere Produkte selbst.

Seit 1992 auf dem Markt, nutzt Allresist ihr Know how aus 30 jähriger Resistforschung und produziert ihre Produkte in höchster Qualität (ISO 9001 : 2008).

Als chemischer Produktionsbetrieb sind wir uns der besonderen Verpflichtung für eine gesunde Umwelt bewusst. Ein verantwortlicher, schonender Umgang mit Ressourcen sowie der freiwillige Ersatz umweltgefährdener Produkte sind gelebte Politik. Allresist ist daher umweltzertifiziert (ISO 14001) und Umweltpartner des Landes Brandenburg.

Das Unternehmen ist mit seiner umfangreichen Produktpalette weltweit vertreten. Neben unserer Standardproduktion fertigen wir auch kundenspezifische Produkte.

Darüber hinaus entwickelt Allresist innovative Produkte für Zukunftstechnologien. Unser flexibles Eingehen auf Kundenwünsche verbunden mit einer effizienten Produktionstechnologie erlauben eine rasche Verfügbarkeit. Daraus resultieren sehr kurze Lieferzeiten, kleine Abpackungen ab ¼ l, 30 ml Testmuster sowie ein individueller Beratungsservice.

Allresist wurde für ihre technologisch-wissenschaftlichen und wirtschaftlichen Spitzenleistungen vielfach ausgezeichnet (Technologietransferpreis, Zukunftspreis, Qualitätspreis und Ludwig-Erhard-Preis).

Interessante Neuigkeiten und weitere Informationen haben wir für Sie auf unserer Website zusammengestellt. In unserem neuen Resist-Wiki inkl. den FAQs können Sie rasch Antworten auf viele Fragen finden.

Saarbrücker Str. 38A
10405 Berlin
Telefon:
+49 (0)30 / 92 70 32 0
  • Hardware-Entwicklung mit SCRUM (z.B. embedded systems, HF-Applikation, Sensorik)
  • Design von Leiterplatten (PCB Design)
  • Simulation von z.B. Signalintegrität, EMV und thermischem Verhalten
  • Lieferung von Leiterplatten
  • Bestückung
  • Testen und Qualitätssicherung
  • PLC Management

alpha-board gmbh ist Dienstleister für Elektronik-Design und Fertigungsservice für Kunden aus Industrieelektronik, Luft- und Raumfahrt und Medizintechnik. Die Stärken des Unternehmens sind PCB Design (Leiterplatten-Entflechtung) und Miniaturisierung von Elektronik. Darüber hinaus bietet alpha-board alles von Schaltungsentwicklung über Simulation, Verifikation und Prototypenaufbau bis zur Serienproduktion elektronischer Baugruppen.

Messebeiteiligungen und Veranstaltungen von alpha-board finden Sie unter http://www.alpha-board.de/events/

Adlershofer Str. 6
12557 Berlin
Telefon:
+49 30 740 767 16

Professionelle Beleuchtungstechnik, insbesondere Architekturbeleuchtung, mit Spezialisierung auf die Steuerung.
Distribution von verschiedenen internationalen Herstellern der Beleuchtungstechnik, Lichtdesign und Projektplanung und -durchführung.

An der Wuhlheide 232B
12459 Berlin
Telefon:
+49 (0)30 8103 22260

Seit der initialen Gründung im Jahr 1997 hat sich Bi-Ber als kompetenter und leistungsstarker Partner bei der Lösung kundenspezifischer Problemstellungen der industriellen Bildverarbeitung etabliert.
Hauptgeschäftsfeld ist die Entwicklung und Herstellung von Bildverarbeitungssystemen zur produktionsbegleitenden Qualitätskontrolle. Ein hoch qualifiziertes Team von Ingenieuren
und Softwareentwicklern übernimmt die Systemintegration für OEM- und Endkunden.

Schwerpunkt bilden dabei Entwicklung, Bau und Inbetriebnahme von schlüsselfertigen optischen Mess- und Prüfsystemen, insbesondere für die Druckindustrie, Automobilzulieferindustrie, Medizintechnik und Elektronikindustrie.

Standardlösungen liefern wir zur Qualitätssicherung in der Süßwarenindustrie, z. B. Bildverarbeitungssysteme für die Formenleerkontrolle, 3D-Formbruchkontrolle und Produktendkontrolle
sowie bei Multi-View-3D Applikationen mit PRISMAGIC®. Beispiele für entsprechende Applikationen sind die optische Kontrolle von Zündstrichkeramiken oder radioaktiven Seeds in der Medizintechnik.
Seit 2012 gehört Bi-Ber zu den Partnerunternehmen, die zusammen mit der Cognex Corporation Machine-Vision-Anwendungen für verschiedenste Industriebranchen implementieren. Als PSI haben wir umfangreiche Erfahrungen mit Cognex Vision-Systemen, Vision-Software und ID-Systemen und entwickeln für Anwender komplette, in Produktionsanlagen integrierte Lösungen.
Als PSI bieten wir unseren Kunden umfangreiche Möglichkeiten bei der Planung und Umsetzung von Cognex Vision und ID.
Bi-Ber ist langjähriges Mitglied im VDMA Robotik + Automation, Fachgruppe Industrielle Bildverarbeitung..

Ostendstrasse 1-5
12459 Berlin
Telefon:
030 53 89 0 252

Die Christian Dunkel GmbH, hervorgegangen aus dem Werkzeugbau des Werkes für Fernsehelektronik besitzt ein umfangreiche Expertise bei der Entwicklung, Bearbeitung und Herstellung von  mikrosystemtechnichen Komponenten aus diversen Metallen, Keramiken, Gläsern und Kunststoffen. Weiterhin beschäftigt sich die Firma mit der Entwicklung, Herstellung, Umbau und Reparatur von Sondermaschinen, Vorrichtungen, Schnitt- u. Stanzwerkzeugen, Lehren, Kunststoff- und Druckgußformen sowie der Einzelteilfertigung für alle Bereiche der Industriellen Fertigung. In der Christian Dunkel GmbH arbeiten mehr als 130 Mitarbeiter, davon über 30 Ingenieure, die für eine Vielzahl von namhaften Auftraggebern aus der Luft- und Raumfahrtindustrie, der Energietechnik, der Automobilindustrie, der optischen Industrie, der Medizintechnik und weiteren Herstellern und Anwendern von mikrosystemtechnischen Komponenten tätig werden.

Friedrich-Engels-Str. 23
14473 Potsdam
Telefon:
+49 331 951 40 354
Fax:
+49 331 951 45 807

Die Colibri Photonics GmbH (CP) ist Innovator für hochwertige nicht-invasive Mikro- und Nanosonden zur optischen Bestimmung von Sauerstoff. Das Unternehmen ist mit seinen Kernkompetenzen in einzigartiger Weise auf kundenspezifische Sauerstoff(O2)-Hochleistungssensoren für die Verwendung in der Human- und Pflanzenphysiologie, aber auch in der Biologie und Umweltanalytik ausgerichtet. Die CP-Systeme sind in diesen Anwendungsbereichen anderen optischen und konventionellen elektrochemischen Sensoren weit überlegen und lösen drängende Probleme der Anwender in Hinblick auf Kosten, Leistungsfähigkeit, Flexibilität und Zuverlässigkeit der Messungen. Die Zielgruppe von Colibri Photonics sind in erster Linie Kunden aus dem Bereich der Lebenswissenschaften, die sich mit Mikro- und Nanovolumina beschäftigen, beispielsweise Hersteller von Lab-on-a-Chip-Systemen für zellbasierte Tests, Neuro- und Onkologen, Pflanzenphysiologen und Entwickler von Bioreaktoren zur dreidimensionalen Gewebezüchtung.

Am Studio 2
12489 Berlin
Telefon:
+49 30 9599 911 81

CreativeQuantum hat sich auf die Durchführung von Quantenchemie-basierter Forschung und Entwicklung für die chemische und pharmazeutische Industrie spezialisiert. Hierbei bestimmen wir beliebige chemische und physikalische Eigenschaften von Substanzen und Materialien und klären chemische Prozesse im Detail auf. Unseren Kunden bieten wir die Analyse kreativer rohstoff- und energieeffizienter Produktionsprozesse mit einzigartigen Methoden an. Hierzu wenden wir innovative Optimierungsalgorithmen an.

Plauener Straße 163-165
13053 Berlin
Telefon:
+49 30 98318811

Die dopa Entwicklungsgesellschaft für Oberflächenbearbeitungstechnologien mbH ist ein seit über 25 Jahren weltweit erfolgreich agierendes Unternehmen in der optischen Industrie. Wir entwickeln und fertigen Diamantwerkzeuge, konzipieren im Kundenauftrag Bearbeitungsprozesse bis hin zu schlüsselfertigen Produktionsstrecken und haben eine eigene Lohnfertigung für Planoptiken und Planteile im Haus. Wir bearbeiten Materialien wie Optisches Gläser, Saphir, Spinell, Keramik, Quarz, Metalle etc.

Köpenicker Str. 325, Haus 41
12555 Berlin
Telefon:
030 65763760

Product line card:
•    Ultrasonic transducers
•    Ultrasonic generators
•    Transducer-Test-Systems
•    Optical vibration displacement measurement systems
•    Bi-directional alignment lasers

Lighting the way to customized optoelectronic solutions EPIGAP Optronic GmbH is an industrial leader in LED technology for state-of–the-art optoelectronics, which plays a key role in many industries. Our clients work in fields for industrial sensors, automation, security and safety technology, diagnostics, biotechnology and medical imaging.

Major products
•    The LED chip is the starting point for any optoelectronic solution. It essentially determines the later product characteristics of the LED. EPIGAP offers high-end LED chips beginning in the deep UV range at 265 nm up to the high infrared region at 1750 nm which have a very good degradation stability and high efficiency.
•    We also present point source chips with different emitting diameters and monolithic display chips especially designed with custom layouts.
•    The requirements for LEDs are very different depending on the application. We realize products in a wide variety of housings, such as 3 mm, 5 mm (thru hole type), SMD or metal can. Customized housings or specially designed CoB modules for small- or medium-scale productions are also possible. We work with different materials such as FR4, ceramics or aluminum and copper based PCBs for excellent heat sink. We ensure appropriate chip deposition tolerance and use epoxy or silicon for encapsulation.
•    EPIGAP traditionally offers a wide variety of photodiodes, from 150 nm in the ultraviolet up to an extended range to 2600 nm in the infrared range. These include large InGaAs photodiodes with an active area which has up to 3 mm diameter, with low dark currents and high sensitivity.

Major services
EPIGAP has its own photometric and radiometric laboratory well equipped with NIST-calibrated optical instruments to measure the electro-optic parameters of single LEDs, LED modules and photodiodes. We can accurately determine radiation pattern (viewing angle) for LEDs and reception characteristics of photodiodes. We measure parameters in visible spectral region:
- luminous intensity,
- luminous flux,
- peak or dominant wavelength,
- colour coordinates (in compliance to CIE standards) and additional in in ultraviolet and infrared:
- radiant intensity and radiant flux (radiant power).
Degradation measurements and burn-in (in compliance to MIL standards) are performed with special test benches at different forward DC and pulse currents.

EPIGAP offers a fully integrated service from design and development to production in order to meet market requirements. Fast acting, flexibility, high-performance, high-reliability and cost-effective design make the difference for us to realize customer´s success.
Welcome to the EPIGAP-world!

Wetzlarer Str. 54
14482 Potsdam
Telefon:
+49 (0)331 / 60028920

F&K Physiktechnik GmbH in Potsdam entwickelt und fertigt Baugruppen und Verfahren, die zur Chip-Kontaktierung in der Mikroelektronikfertigung weltweit eingesetzt werden. Der Fokus von F&K Physiktechnik liegt damit in der Aufbau- und Verbindungstechnik (AVT) in der Mikrosystemtechnik.

Im Programm stehen Generatoren und Transducer für das Ultraschall-Drahtbonden und das Ultraschall-Diebonden. Damit die Ultraschall-Systeme in den Bondmaschinen optimal eingerichtet und überwacht werden können, wurde spezielles Mess-und Testequipment entwickelt. Dazu gehören das Transducer-Test-System der TTS-Serie und die optische Schwingweitenmesstechnik (Laservibrometer) der ODS-Serie. Dieses Equipment ist sowohl für den Service an den Bondmaschinen, als auch zur Qualitätssicherung geeignet. Insbesondere wird dadurch eine Dokumentation zum Zustand des Ultraschallsystems im Rahmen von Qualitätsmanagementsystemen ermöglicht. Ebenso ist durch den Einsatz des Messequipments vorbeugende Wartung und Instandhaltung der Ultraschallsysteme der Bondmaschinen erstmalig möglich.

Ergänzend zu der Ultraschall-Messtechnik fertigen wir einen speziellen Zweistrahl-Justierlaser für die einfache Ausrichtung optischer Experimente und Aufbauten.

Produktpalette:
•    Ultraschall-Transducer
•    Ultraschall-Generatoren
•    Transducer-Test-Systeme
•    Optische Schwingweitenmesssysteme
•    Zweistrahl-Justierlaser

Wolfener Str. 32/24
12681 Berlin
Telefon:
+49 (0)30 / 936681-0

Finetech ist ein Spezialmaschinenbauunternehmen und bietet auf den Kunden zugeschnittene Equipment-Lösungen für nahezu alle Rework- und Mikromontageanwendungen. Manuelle, teil-automatisierte und automatische FINEPLACER® Montagesysteme sind erhältlich und bieten durch ihr modulares Design ein Maximum an Prozessflexibilität. Die Produkte decken ein breites Feld von Verbindungstechnologien vom Ultraschallbonden, Thermokompressionsbonden über Klebetechnologien bis hin zum Löten in unterschiedlichen Atmosphären ab. Typische Anwendungen sind die Montage von Laser- und Photodioden, Laser Bars, Sensoren, VCSEL’s und MOEMS oder die Reparatur von SMD Komponenten. Das Einsatzgebiet reicht von manueller Fertigung in Forschung und Entwicklung bis hinzu zu stärker automatisierter Produktion mit höherem Durchsatz.

Peter-Behrens-Str. 15
12459 Berlin
Telefon:
+49 (0)30 / 6399 2399

Die First Sensor AG zählt zu den weltweit führenden Anbietern auf dem Gebiet der Sensorik. Unser Unternehmen entwickelt und fertigt standardisierte und maßgeschneiderte Sensorlösungen für Anwendungen in den Wachstumsmärkten Industrial, Medical und Mobility. Mit über 850 Mitarbeitern sind wir an sechs deutschen Standorten vertreten und verfügen darüber hinaus über Entwicklungs-, Produktions- und Vertriebsstandorte in den USA, Kanada, China, den Niederlanden, Großbritannien, Frankreich, Schweden und Dänemark sowie ein weltweites Partnernetzwerk. Die First Sensor AG ist börsennotiert und seit 1999 im Prime Standard der deutschen Börse in Frankfurt gelistet.

Schwarzschildstr. 10
12489 Berlin
Telefon:
+49 (0)30 /63923597

Die FISBA Photonics GmbH entwickelt und fertigt kundenspezifische Komponenten und Module in den Bereichen Optische Mikrosystemtechnik und Diodenlaserlichtquellen. Ein wesentlicher Schwerpunkt liegt dabei auf miniaturisierten fasergekoppelten Lichtquellen im sichtbaren Wel-lenlängenbereich. FISBA Photonics ist eine Tochterfirma Der FISBA OPTIK AG. FISBA OPTIK AG in St. Gallen am Bodensee ist ein weltweit führender Anbieter von optischen Systemen und Komponenten.

Emstaler Landstraße 39
14797 Kloster Lehnin
Telefon:
03382 - 70 40 231

Entwicklung von Hard- und Software

  • für die intelligente Steuerung von LED Lichtsystemen
  • mit Eingebettetem System und optischen Sensor 360 °
  • mit interaktiver Masterleuchte für Programmierung, Abrechnung und Kontrolle über die FoxyLED Internet Plattform
  • und Kommunikation im Leuchtennetzwerk über das LED Licht

Vorgesehen ist auch die spätere Produktion und Vermarktung sowie Lizenzvergabe.

 

Heidelberger Str. 63-64
12425 Berlin
Telefon:
+49 (0)30 / 5302490

Frank Optic Products entwickelt und produziert optische, faseroptische, optomechanische und optoelektronische Komponenten, Bauelemente, Systeme und Geräte. Die Produkte werden in den drei Bereichen Life Science, Laser & Sensors und Optical Industry eingesetzt.
Im Bereich Life Science werden medizinische Laserkabel für die Chirurgie, Zahnheilkunde und Ophthalmologie hergestellt. Beispielsweise werden innovative Operationssonden für die Ophthalmologie sowie Applikationsfasern für die Zahnchirurgie als Einmalprodukte in großen Stückzahlen gefertigt. Weitere Produkte im Medizinbereich sind Zoom-Objektive zur dermatologischen Krebsbehandlung und zur Diagnostik, Operationsfasern zur noninvasiven und invasiven Chirurgie sowie optische Systeme zur Fokussierung von Laserstrahlung in der Medizin und Zahnheilkunde.
Im Geschäftsbereich Laser & Sensors werden insbesondere Hochleistungs-Laserkabel zur industriellen Materialbearbeitung, z.B. zum Schweißen oder Markieren entwickelt und hergestellt. Frank Optic Products entwickelt darüber hinaus Strahlführungssysteme zur Projektion und Displaytechnologie, faseroptische Systeme für die Mess- und Analysetechnik, Laserfenster sowie Speziallichtleiterbündelsysteme für Spektrografen in der Astrophotonik.
Daneben fertigt Frank Optic Products optische Komponenten und Systeme für die optische Industrie, Medizintechnik, Photovoltaik und Halbleiterindustrie. Das technische Know-how der Frank Optic Products GmbH hat das Unternehmen international  zu einem der führenden Entwicklungs- und Produktionspartner werden  lassen. Dabei werden gemeinsam mit den Kunden individuelle Lösungen entwickelt. Im Bereich der Laserfenster und Laserkabel werden Produkte von Frank Optic Products von zahlreichen Laserherstellern direkt in der Erstausrüstung eingesetzt.

Key Products:

  • Medizin-Laserkabel, medizinische, autoklavier- und stelersierbare faseroptische Sonden
  • High-Power-Laserkabel, Faserpigtails, Faseroptische Systeme
  • Lasersysteme, Lasersysteme, Lasersystemkomponenten
  • optische Komponenten und Bauelemente, optische Systemen
  • Forschung und Entwicklung
Carl-Scheele-Str. 16
12489 Berlin
Telefon:
+49 (30) 6392 1738
Fax:
+49 (30) 6392 1739
Justus-von-Liebig-Straße 2
12489 Berlin
Telefon:
+49 (0)30 / 912075 250

Die greateyes GmbH entwickelt, produziert und verkauft hochleistungsfähige wissenschaftliche Kameras mit spektralen Empfindlichkeiten vom Röntgenbereich bis in den nahen Infrarot- Bereich. Diese dienen als präzise Detektoren für eine Vielzahl von Applikationen im Bereich der Bildgebung oder Spektroskopie. Außerdem produziert unser Unternehmen anspruchsvolle Elektrolumineszenz- und Photolumineszenz-Inspektionssysteme und bietet eine Reihe von Dienstleistungen.

Greateyes wurde im Jahr 2007 als Spin-Off der Humboldt-Universität zu Berlin gegründet und hat sich schnell zu einem international tätigen Unternehmen entwickelt. Namhafte Kunden aus Forschung und Industrie setzen auf die technisch hochentwickelten Messgeräte aus Berlin-Adlershof.

Unsere Passion ist die kontinuierliche Weiterentwicklung unser einzigartigen Kameratechnologie und den damit verbundenen Produkten. Unsere wichtigsten Ziele sind zufriedene Kunden, Innovation und ein guter Teamgeist.

Das Dienstleistungsangebot umfasst die Elektrolumineszenz- und Photolumineszenz-Charakterisierung von Solarzellen und Solar-Modulen, geometrische und radiometrische Kalibrierung von greateyes CCD-Kameras und die kundenspezifische Entwicklung und Produktion hochempfindlicher Kameras.  

Bettina-von-Arnim-Str. 16
15345 Altlandsberg
Telefon:
033438 - 67437

Projektmanagement für Entwicklungsprojekte in den Bereichen Optoelektronik, LWL- Technik, Mikrosystemtechnik, Vakuumtechnik, Feinmechanik und hochauflösende Kameratechnik
Projektplanung, Mittelbeschaffung, Projektdurchführung und Vermarktung

 

Volmerstrasse 1
12489 Berlin
Telefon:
+49 (0)30 / 4036 9380

HOLOEYE Photonics AG bietet Produkte und Serviceleistungen in den Bereichen der diffraktiven Optik (DOE), der aktiven räumlichen Lichtmodulation (SLM) und von LCOS Mikrodisplay Komponenten und Systemen an.

Diffraktive Optische Elemente
HOLOEYE bietet Design, Fabrikation und Replikation von kundenspezifischen Diffraktiven Optischen Elementen an. Zudem bietet HOLOEYE eine Serie von Standard-Diffraktiven Optischen Elementen mit verschiedensten Mustern wie Punkt-Rastern, Kreisen, Punkt-Kreisen, Multi-Linien und Kreuzmustern an.

Spatial Light Modulators
HOLOEYE bietet eine Vielzahl von räumlichen Lichtmodulatoren (SLM) an. Diese Geräte sind sowohl für Amplituden- als auch Phasenmodulation geeignet und basieren auf hochauflösenden lichtdurchlässigen oder reflektierenden  Flüssigkristall-Mikrodisplays. Dabei kann die darzustellende optische Funktion bzw. Information einfach über eine PC Standard-Grafikkarte adressiert werden. Zudem bietet HOLOEYE mit dem OptiXplorer ein vielseitiges „Education Kit“ welches speziell für Lehr und Ausbildungszwecke entwickelt wurde. Der OptiXplorer basiert auf dem transmittiven LC 2002 Lichtmodulator und beinhaltet eine große Zahl an Experimenten für Lehrveranstaltungen in Optischer Physik.

LCOS Mikrodisplay Komponenten
HOLOEYE bietet eine große Auswahl an Mikrodisplay Typen und -Produkten an. Verschiedene Display Typen (translucent, reflective), unterschiedliche Display Modes (twisted nematic, vertically aligned nematic,), Auflösungen bis 1920 x 1200 Pixel, Frame Rates bis 180 Hz, Display Größen von 0,177“ bis 1,8“, monochrome und farbsequentielle Displays und verschiedene Anwendungen (Amplituden- oder Phasenmodulation) liefern Lösungen für ein weites Einsatzspektrum.

Zittauer Str. 60
12355 Berlin
Telefon:
+49 30 2175 80 74

Die InBeCon GmbH bietet technische Beratung und Unterstützung bei dem Design und der Produktion von elektrotechnischen Komponenten und Modulen. Der Schwerpunkt der langjährigen Erfahrungen besteht bei Anwendungen in der Optoelektronik und Mikrosystemtechnik z.B. bei dem Einsatz der hochpräzisen Mikromechanik zur Miniaturisierung von Komponenten und Baugruppen.

Durch enge Kooperation mit den Partnern unterstützen wir ihre Produktentwicklung und -optimierung durch die Modellierung mit FEM sowie mit optischen Simulationen. Speziell für FEM-Simulationen wurde die InBeCon GmbH als „Certified Comsol Consultant“ benannt.

Im nächsten Schritt beraten wir bei der Aufbau- und Verbindungs-technik für die Realisierung ihrer Produkte vom Musterbau bis hin zur Serienfertigung. Dabei bieten wir 30-jährige Erfahrung mit modernsten Fertigungsverfahren und die Kenntnis über die Fähigkeiten von spezialisierten Fertigungsdienstleistern.

Zur Sicherung Ihres Know-Hows  betreuen wir Sie bei dem IP-Management wie z.B. bei der Patentgenerierung und -beurteilung oder auch bei der Patentverteidigung.

Köpenicker Str. 325
12555 Berlin
Telefon:
+49 (0)30 / 6576 - 3278

Die inmotec Automation GmbH beschäftigt sich sowohl mit neuesten und als auch bewährten Technologien im Bereich der Antriebs-, Steuerungstechnik und Sicherheitstechnik. Inmotec realisiert kleine bis große Automatisierungsprojekte mit komplexer Hard- und Software, der komplette Bereich von HMI (PC, Linux, Windows, NET, WinCC), Steuerung (S7, TwinCAT) und Antriebstechnik (EtherCAT, Kurvenscheiben, Technologie in Antrieben, komplexe Mehrachsbahnsteuerung) wird abgedeckt. Inmotec ist Distributor / Dienstleister für ACS Motion Control, einem Hersteller hochpräziser dynamischer Antriebstechnik (inklusive Piezo-Technik).

Ostendstr. 1-14
12459 Berlin
Telefon:
+49 (0)30 58 58 14-0

Die iris-GmbH infrared & intelligent sensors ist Entwickler und Hersteller von Sensorkomponenten und Produkten für die automatische Personenzählung.   Das Hauptprodukt IRMA ist ein Fahrgastzählsystem für den Einsatz im öffentlichen Nahverkehr. Die Lösungen zur Automatischen Fahrgastzählung sind weltweit bei vielen Verkehrsunternehmen im Einsatz.  Dafür werden optoelektronische Sensoren mit verschiedenen Wirkprinzipien verwendet:  Über besonderes Know-how verfügt iris auf den Gebieten thermische Infrarotsensoren (FIR, Passiv-IR), Sensoren im Nahen Infrarot (NIR, Aktiv-IR), dreidimensionale Distanzmessung mittels Time-of-flight (TOF) und Signalverarbeitung. Diese verschiedenen Sensortechnologien führen zu einem Portfolio von mehreren Produktreihen, aus denen -  je nach den technischen und kommerziellen Anforderungen des Projekts – eine geeignete Lösung für den Kunden ausgewählt werden kann.  Mit einer starken technologischen Basis in der Mikrosystemtechnik und einer eigenen Reinraumstrecke kann iris auch das eigentliche Kern-Bauelement, den Infrarot-Empfänger, gezielt an die Erfordernisse der Fahrgastzählung im Fahrzeug anpassen.   Dadurch kann die iris-GmbH die Geräte schon vom Sensorelement an optimal auf die Anwendung ausrichten und verfügt damit über einen besonderen Freiheitsgrad beim Design der Sensorlösung.  Die vom iris-eigenen Prüfmittelbau erstellten Montage- und Testvorrichtungen ermöglichen eine zuverlässige Prüfung und den Abgleich aller für den Einsatz wesentlichen physikalischen, elektrischen und optischen Parameter der Sensoren. Weiterhin wird damit auch eine lückenlose rechnergestützte 100%-Prüfung und Dokumentation aller Geräte mit Rückverfolgbarkeit bis auf das Einzelexemplar gewährleistet.  Die iris-GmbH wurde 1991 gegründet und hat derzeit über 60 Mitarbeiter.

Bolivarallee 22
14050 Berlin
Telefon:
+49 (30) 84185 480

 

JCMwave entwickelt und vertreibt Software für schnelle und genaue Optik Simulationen.

Anwendungsfelder des Finite-Elemente Solvers JCMsuite liegen im Bereich der Nanooptik:

  • Design und Optimierung in der Photolithographie
  • Optische Nano-Metrologie
  • Optimierung der Effizienz von Solarzellen
  • Design integriert-optischer Komponenten
  • Aktive Bauelemente: Nanostrukturierte Halbleiterlaser, LEDs
  • Nanostrukturierte Wellenleiter
  • Plasmonische Komponenten

JCMwave wurde im Jahr 2001 als Spin-Off Unternehmen des Zuse Institut Berlin (ZIB) gegründet.

Hegauer Weg 38
14163 Berlin
Telefon:
030-80 97 27 - 0
Fax:
+49 30 8015010

Anwendungsgebieten der optischen Analytik eingesetzt. Die Spektralphotometer oder Brechungsindexdetektoren können prinzipiell in allen Durchfluss-Anwendungen genutzt werden können, die  eine Online-Detektion von gelösten Substanzen erfordern.

Die Bandbreite der angebotenen photometrischen Detektionssysteme beinhaltet UV/VIS- und Diodenarray-Detektoren (DAD). Diese Detektoren können mit einer Vielzahl von Durchfluss-Messzellen betrieben werden, die von analytischen (hohe Sensitivität) bis hin zu präparativen (niedrigere Sensitivität zur Detektion von Hauptkomponenten) Anwendungen reichen.

Die KNAUER Detektoren können von ein bis zu acht variable Wellenlängen gleichzeitig in einem maximalen Wellenlängenbereich zwischen 190 und 1020 nm messen. Der DAD kann sogar ganze Spektren aufnehmen.
Die Durchfluss-Messzellen sind in Edelstahl und im biokompatiblen Material PEEK erhältlich und in den photometrischen Detektoren leicht austauschbar. Dies erlaubt eine unkomplizierte Anpassung  an verschiedenste Anwendungen. Zudem können die Messzellen Drücken bis zu 300 bar standhalten.

Eine Möglichkeit zum Anschluss von Lichtwellenleitern erlaubt die räumliche Trennung von Messzelle und Detektor. Dies erhöht die Sicherheit bei Arbeitsprozessen mit hohen Temperaturen sowie gefährlichen, explosiven oder toxischen Materialien und ermöglicht den Einbau unter sehr beengten Platzverhältnissen.  

Das Hauptgeschäftsfeld von KNAUER liegt in der Entwicklung und Produktion von Systemlösungen für die Flüssigkeitschromatografie. Das Produktportfolio beinhaltet UHPLC-Systeme, Biochromatografie-Systeme und Systeme zur Probenvorbereitung. Die angebotenen HPLC-Lösungen für die Probenaufreinigung erstrecken sich von der präparativen HPLC bis hin zu Simulated Moving Bed (SMB) Chromatografie.