Das Kooperationsprojekt PHOENIX +

Das Kooperationsprojekt PHOENIX+
Das Kooperationsprojekt PHOENIX+

Das Kooperationsprojekt PHOENIX +

Als Clusterallianz Berlin-Warschau im Bereich der Optischen Technologien hat sich das Projektteam zur Aufgabe gemacht, den Aufbau eines wirtschaftsbezogenen und grenzüberschreitenden Forschungs- und Entwicklungsnetzwerks zwischen den beiden Akteuren in Berlin und Warschau im Bereich der Optischen Technologien zu fördern.

Das Photonics and Optoelectronics Network PHOENIX ist eine Netzwerkpartnerschaft Berliner Akteure des Cluster Optik bestehend aus dem Fraunhofer Heinrich-Hertz-Institut, der Berlin Partner für Wirtschaft und Technologie GmbH und dem OpTecBB e.V.. Das Engagement findet in enger Kooperation mit Partnerorganisationen aus Wissenschaft und Industrie in der Hauptstadtregion Polens statt: dem Unternehmensnetzwerk OPTOKLASTER und der Photonics Society of Poland.

Photonische Forschung in Polen

Die Photonik ist eine der vielversprechendsten sowie am schnellsten entwickelten innovativen Technologien und vor allem eine der wichtigsten Schlüsseltechnologien Europas. Polen verfügt über eine lange Tradition in der optischen und photonischen Entwicklung, insbesondere in laserbasierten und Glasfaserleiter-Technologien.

Im nächsten Jahrzehnt wird die Photonik eines der vorrangigen Felder für Forschung & Entwicklung innerhalb der EU darstellen. Dieses Feld beinhaltet Problematiken wie optische Datenverarbeitung, optische Telekommunikation, Bildgebung, Beleuchtung, photonische Anzeigesysteme, Kontrolle des Produktionsprozesses, Schutz der Gesundheit und natürlichen Umgebung und photonische Sicherheitssysteme.

Photonische Forschung in Polen ist zum größten Teil an den Hochschulen vertreten (über 70% des Forschungspotenzials) einschließlich der Institute der Technischen Universitäten und der Polnischen Akademie der Wissenschaften (PAN) mit ihren geringen Anteilen in forschenden Unternehmen und Instituten. In Westeuropa sind die Größenverhältnisse genau anders herum. Die Arbeitsergebnisse auf dem Gebiet der Photonik die an Universitäten erarbeitet werden, sind meistens mit Promotions- (Ph.D.) und Habilitationsarbeiten (DSc) verbunden. Somit können die Thematiken dieser Arbeiten ohne einen teuren technologischen Hintergrund wie photonische Geräte und metrologische Instrumente implementiert werden.

Ballungszentren der Photonik in Polen

Warschau und die Hauptstadtregion Masowien haben den größten Anteil in der polnischen Photonik-Forschung und im Markt, welcher weit über 60% reicht. Seit 2008 hat das OPTOKLASTER mehr als 20 produzierende Unternehmen und Forschungseinrichtungen der Photonik angesammelt, die in Warschau und der Hauptstadtregion Masowien geballt sind. Es gab neben anderen photonischen Leistungen einzigartige technologische Studien in Polen, die aus verschiedenen Gründen nicht kommerzialisiert wurden. Die wichtigsten beinhalten Leistungen im Bereich der Flüssigkristall-Technologie und spezieller Glasfasertechnik.

Ein anderes dynamisches und aktives Gebiet der Photonik in Polen befindet sich in Breslau und Niederschlesien, wo mehr als 30 Projektteams in der Forschung und Produktion auf dem Gebiet der Photonik tätig sind. Auch Oberschlesien (Gliwice), Krakau, Posen, Danzig und Lublin gehören zu dem bedeutenden Zentrum der Photonik in Polen, in denen beides, Forschungs- und Entwicklungstätigkeiten, meistens an Technischen Universitäten durchgeführt werden.

Ein Beispiel photonischer Forschung in Polen ist die direkte Übertragung von Sonnen- in elektrische Energie in Photovoltaik-Zellen als eine der zuverlässigeren Formen zur Gewinnung erneuerbarer Energie. In Polen treffen wir auf alle Bedingungen, um die Herstellung solcher Zellen zu beginnen sowie, noch wichtiger, auf die zuständigen Forschungsteams in diesem Bereich, die aktiv mit ausländischen Teams zusammenarbeiten. Es ist möglich, sowohl traditionelle Kristall-Silizium-Platten als auch Dünnschicht-Solarzellen herzustellen, deren Anteil am globalen Photovoltaik-Markt rasant steigt.

Mit den folgenden Aktivitäten möchte das Projektteam PHOENIX den Photonik-Markt in Deutschland und Polen nachhaltig stärken:

  • Vernetzung der forschenden Einrichtungen untereinander sowie mit den innovativen Unternehmen aus den Hauptstadtregionen Berlin und Warschau
  • Identifizierung komplementärer Kompetenzen und Ressourcen zwischen den Partnerregionen
  • Unterstützung beim Marktzugang in den Partnerregionen
  • Etablierung eines Fachsymposiums zwischen Berlin und Warschau
  • Kooperation im Kontext der Fachmessen laser optics in Berlin und OPTON in Polen
  • Förderung von F&E-Kooperationen in EU-Projekten

 

 

Mitglieder des masowischen Photonik Clusters „Optoklaster“

Members of the Cluster

1.
AMBER Ltd.
www.amber.waw.pl
 
 
2.
AWAT Ltd.
www.awat.com.pl
 
 
3.
CTL - Centre of Laser Technology - LASERINSTRUMENTS Ltd.
www.ctl.com.pl
 
4.
Electric System & Laser Technology
www.solid-state-lasers.com
 
5.
Eurotek International Ltd.
www.eurotek.com.pl
 
6.
 
7.
The Institute of Optoelectronics MUT
www.ioe.wat.edu.pl
 
8.
Institute of Applied Optics
www.inos.pl
 
9.
Institute of Electronic Materials Technology
www.itme.edu.pl
 
10.
Korporacja Wschód Sp. z o.o.
www.korporacjawschod.pl
 
11.
MC LASER Ltd.
www.mclaser.com.pl
12.
MIKROEL Ltd.
 
13.
Optolab Ltd.
www.optolab.pl
14.
POLISH FEDERATION OF ENGINEERING ASSOCIATIONS - NOT
www.not.org.pl/english/
15.
Bumar Żołnierz S.A.
www.bumar-zolnierz.com.pl/
16.
17.
18.
SENSOR-NET Ltd.
19.
20.
SOLARIS OPTICS
www.solarisoptics.com.pl
21.
22.
23.
ETRONIKA Sp. z o.o.
www.etronika.pl
24.
Scitec Instruments Polska
www.scitecinstruments.pl
24.
The Institute of Electron Technology
www.ite.waw.pl