News
05.11.2018

Wie der Senat das 600-Millionen-Projekt nach Berlin holte

Siemens investiert in Berlin 600 Millionen Euro für einen Innovationscampus. Was ist geplant und welche Verdienste hat der Senat daran? Fragen und Antworten.

An diesem Tag passte alles, um die größte Einzelinvestition in der Geschichte von Siemens in Berlin mit mehr als 600 Millionen Euro im Roten Rathaus zu präsentieren: Für den Regierenden Bürgermeister Michael Müller (SPD) war der gestrige Mittwoch der letzte Tag seiner Amtszeit als Bundesratspräsident, Wirtschaftssenatorin Ramona Pop (Grüne) feierte ihren 41. Geburtstag. Und neben Siemens-Vorstand Cedrik Neike reiste sogar Siemens-Chef Joe Kaeser nach Berlin, um den Innovationscampus auf historischem Industriegelände vorzustellen.

Was plant Siemens genau?

Rund um das alte Dynamowerk von 1907 und in der Nachbarschaft zum Verwaltungsgebäude des Technologiekonzerns am Rohrdamm soll auf einer Fläche von 70 Hektar ein Innovationscampus entstehen, auf dem innovative Fertigungsmethoden entwickelt und eingesetzt werden.

...

Lesen Sie hier den gesamten Artikel im Tagesspiegel.