Wer ein autonomes Auto bauen will, kommt an Sensorik nicht vorbei.

05.07.2017

Pressemitteilung, 23. Juni 2017

„Wer ein autonomes Auto bauen will, kommt an Sensorik nicht vorbei.“

First Sensor begrüßt Gesetz und ethische Leitlinien zum autonomen Fahren / Marktpotenzial von 26 Milliarden US-Dollar bis 2026

Die First Sensor AG, Entwickler und Hersteller von Standardprodukten und kundenspezifischen Lösungen im Wachstumsmarkt Sensorik, begrüßt das am Mittwoch in Kraft getretene Gesetz zum automatisierten Fahren. „Das neue Gesetz ist ein erster Schritt, um den Weg zu einer neuen Mobilität zu ebnen. Denn auch wenn der Rahmen noch beschränkt ist: Erstmals darf ein Autofahrer nun die Hände vom Steuer nehmen“, so Dr. Dirk Rothweiler, CEO der First Sensor AG. Diese Rechtssicherheit sei eine wichtige Basis, damit die Wirtschaft weiter in neuen Technologien für diesen Zukunftsmarkt investiere.

So hat die Unternehmensberatung Bain & Company berechnet, dass der globale Markt für automatisierte Fahrzeuge und Fahrassistenzsysteme bis 2025 ein Volumen von 22 bis 26 Milliarden US-Dollar mit jährlichen Wachstumsraten zwischen 12-14 Prozent erreichen wird. 2035 könnten bereits 54 Millionen selbstfahrende Autos weltweit auf den Straßen unterwegs sein. Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt (CSU) erwartet erste Fahrzeuge sogar schon in fünf Jahren auf deutschen Straßen.

„Damit dieser Traum vom autonomen Fahren kein Alptraum wird, müssen viele ethische Fragen noch geklärt werden“, betont Dr. Mathias Gollwitzer, CFO der First Sensor AG. „Umso mehr freuen wir uns, dass neben dem Gesetz in der vergangenen Woche auch die Ethik-Kommission des Bundesverkehrsministeriums ihre Leitlinien für einen automatisierten und vernetzten Verkehr vorgestellt hat. Diese definieren wichtige Punkte wie die Priorität der Verkehrssicherheit.“
First Sensor entwickelt und produziert unterschiedliche Sensorlösungen, die für mehr Sicherheit und Komfort im Straßenverkehr sorgen. Das Unternehmen stattet unter anderem Technologieführer wie den amerikanischen LiDAR-Hersteller Velodyne mit Fotodioden aus und stellt seine Sensorlösungen für eine vernetzte, autonome Mobilität nächste Woche auf der internationalen Fachmesse LASER World of Photonics in München sowie auf der Sensors Expo & Conference im kalifornischen San José vor.

„Künftig werden autonome Fahrzeuge diese Light Detection and Ranging-Technologie nutzen, um im Zusammenspiel mit Kamera- und Radarsystemen auf andere Verkehrsteilnehmer zu reagieren“, erläutert CEO Rothweiler. „Aktuell erkennen wir eine wachsende Nachfrage nach diesen hochempfindlichen Sensoren und dieser Anstieg zeigt klar: Wer ein autonomes Auto bauen will, kommt an Sensorik nicht vorbei.“

Über die First Sensor AG

Im Wachstumsmarkt Sensorik entwickelt und produziert First Sensor Standardprodukte und kundenspezifische Lösungen für die stetig zunehmende Zahl von Anwendungen in den Zielmärkten Industrial, Medical und Mobility. Basierend auf bewährten Technologieplattformen entstehen Produkte vom Chip bis zum komplexen Sensorsystem. Trends wie Industrie 4.0, autonomes Fahren oder die Miniaturisierung der Medizintechnik werden das Wachstum zukünftig überproportional beflügeln. First Sensor wurde vor 25 Jahren in Berlin gegründet und ist seit 1999 an der Frankfurter Wertpapierbörse notiert [Prime Standard Ι WKN: 720190 Ι ISIN: DE0007201907 Ι SIS]. Weitere Informationen: www.first-sensor.com.

Disclaimer

Aussagen in diesem Bericht, die sich auf die zukünftige Entwicklung beziehen, basieren auf unserer sorgfältigen Einschätzung zukünftiger Ereignisse. Die tatsächlichen Ergebnisse des Unternehmens können von den geplanten Ergebnissen erheblich abweichen, da sie von einer Vielzahl von Markt- und Wirtschaftsfaktoren abhängen, die sich teilweise dem Einfluss des Unternehmens entziehen.

Kontakt:

Corinna Krause
First Sensor AG
Tel.: +49 30 639923-571
E-Mail: corinna.krause@first-sensor.com
 

Profile 
First Sensor AG

weitere Informationen

Peter-Behrens-Str. 15
12459
Berlin
Telefon 
+49 (0)30 / 6399 2399

Die First Sensor AG zählt zu den weltweit führenden Anbietern auf dem Gebiet der Sensorik. Unser Unternehmen entwickelt und fertigt standardisierte und maßgeschneiderte Sensorlösungen für Anwendungen in den Wachstumsmärkten Industrial, Medical und Mobility. Mit über 850 Mitarbeitern sind wir an sechs deutschen Standorten vertreten und verfügen darüber hinaus über Entwicklungs-, Produktions- und Vertriebsstandorte in den USA, Kanada, China, den Niederlanden, Großbritannien, Frankreich, Schweden und Dänemark sowie ein weltweites Partnernetzwerk. Die First Sensor AG ist börsennotiert und seit 1999 im Prime Standard der deutschen Börse in Frankfurt gelistet.