KNAUER – mit Engagement zum Erfolg

05.04.2018

Das 1962 in Berlin gegründete Familienunternehmen KNAUER Wissenschaftliche Geräte GmbH entwickelt High-Tech Messgeräte für Forschung und Wissenschaft – insbesondere Systeme für Chromatografie, mit denen sich etwa Lebensmittel oder Umweltproben auf Inhaltsstoffe und Verunreinigungen untersuchen oder die Qualität von Medikamenten kontrollieren lassen. Alexandra Knauer, die das Unternehmen mit 135 Mitarbeitern in zweiter Generation führt, legt großen Wert auf unternehmerische Verantwortung gegenüber den Beschäftigten sowie gegenüber der Umwelt und Gesellschaft. Ein Engagement, das sich lohnt – wie die jüngsten Erfolge zeigen.

So überzeugte KNAUER die 50-köpfige Führungskräfte-Jury der diesjährigen German Stevie Awards, dem vielseitigsten Wirtschaftspreis in Deutschland, gleich dreifach: Anfang März wurde das Unternehmen zum Gewinner des Gold Stevie Awards in den Kategorien „Beste Website – Chemieindustrie“, „Unternehmer des Jahres – Herstellung / Produktion“ und „Corporate-Social-Responsibility-Programm des Jahres – bis zu 2.500 Mitarbeiter“ gekürt. Alexandra Knauer, Geschäftsführerin der KNAUER Wissenschaftliche Geräte GmbH, wird die Auszeichnungen am 27. April im Rahmen einer feierlichen Preisverleihung im Berliner Hotel Adlon entgegennehmen. „Wir sind stolz und glücklich über den Gold Stevie. Es freut mich besonders, dass unsere Website gewonnen hat, denn hier zeigt sich nicht nur unser neues Corporate Design, sondern auch unsere Produktvielfalt.“

...

Lesen Sie hier den gesamten Beitrag im Health Capital Newsletter des Cluster Gesundheitswirtschaft Berlin Brandenburg.

Profile 
KNAUER Wissenschaftliche Geräte GmbH

weitere Informationen

Hegauer Weg 38
14163
Berlin
Telefon 
030-80 97 27 - 0
Fax 
+49 30 8015010

Anwendungsgebieten der optischen Analytik eingesetzt. Die Spektralphotometer oder Brechungsindexdetektoren können prinzipiell in allen Durchfluss-Anwendungen genutzt werden können, die  eine Online-Detektion von gelösten Substanzen erfordern.

Die Bandbreite der angebotenen photometrischen Detektionssysteme beinhaltet UV/VIS- und Diodenarray-Detektoren (DAD). Diese Detektoren können mit einer Vielzahl von Durchfluss-Messzellen betrieben werden, die von analytischen (hohe Sensitivität) bis hin zu präparativen (niedrigere Sensitivität zur Detektion von Hauptkomponenten) Anwendungen reichen.

Die KNAUER Detektoren können von ein bis zu acht variable Wellenlängen gleichzeitig in einem maximalen Wellenlängenbereich zwischen 190 und 1020 nm messen. Der DAD kann sogar ganze Spektren aufnehmen.
Die Durchfluss-Messzellen sind in Edelstahl und im biokompatiblen Material PEEK erhältlich und in den photometrischen Detektoren leicht austauschbar. Dies erlaubt eine unkomplizierte Anpassung  an verschiedenste Anwendungen. Zudem können die Messzellen Drücken bis zu 300 bar standhalten.

Eine Möglichkeit zum Anschluss von Lichtwellenleitern erlaubt die räumliche Trennung von Messzelle und Detektor. Dies erhöht die Sicherheit bei Arbeitsprozessen mit hohen Temperaturen sowie gefährlichen, explosiven oder toxischen Materialien und ermöglicht den Einbau unter sehr beengten Platzverhältnissen.  

Das Hauptgeschäftsfeld von KNAUER liegt in der Entwicklung und Produktion von Systemlösungen für die Flüssigkeitschromatografie. Das Produktportfolio beinhaltet UHPLC-Systeme, Biochromatografie-Systeme und Systeme zur Probenvorbereitung. Die angebotenen HPLC-Lösungen für die Probenaufreinigung erstrecken sich von der präparativen HPLC bis hin zu Simulated Moving Bed (SMB) Chromatografie.