First Sensor wächst im zweiten Quartal 2018 um 15,6 Prozent

13.08.2018

Pressemitteilung, 13. August 2018

  • Umsatz erreicht im zweiten Quartal 39,9 Mio. Euro neuen Höchstwert
  • EBIT-Marge mit 7,5 Prozent im Zielkorridor für das Gesamtjahr
  • 102,1 Mio. Euro Auftragsbestand und Book-to-Bill von 1,13 geben weiter Rückenwind
  • Vorstand bestätigt Umsatz- und Ergebnisprognose für das Geschäftsjahr 2018

Die First Sensor AG, Entwickler und Hersteller von Standardprodukten und kundenspezifischen Lösungen im Wachstumsmarkt Sensorik, erzielte im zweiten Quartal 2018 einen Umsatz von 39,9 Mio. Euro. Das entspricht einem Wachstum von 15,6 Prozent gegenüber dem Q1 2018 (34,5 Mio. Euro) sowie dem Q2 2017 (34,6 Mio. Euro). Das EBIT erreicht im zweiten Quartal 2018 3,0 Mio. Euro gegenüber 1,1 Mio. Euro im ersten Quartal sowie 1,6 Mio. Euro im Vorjahr. Das entspricht einer EBIT-Marge von 7,5 Prozent. Zum Halbjahr wächst der Umsatz um 7,9 Prozent auf 74,4 Mio. Euro (VJ: 68,9 Mio. Euro), die EBIT-Marge beträgt 5,5 Prozent (VJ: 4,9 Prozent). Mit einem Periodenüberschuss von 2,3 Mio. Euro (VJ: 2,1 Mio. Euro) ergibt sich ein Ergebnis je Aktie von 0,22 Euro (VJ: 0,19 Euro).

„Nachdem wir im ersten Quartal aufgrund einer reduzierten Ausbringung in Zusammenhang mit unserer ERP-Systemeinführung nur einen Umsatz auf Vorjahresniveau generiert haben, konnten wir im zweiten Quartal wie geplant Boden gut machen. Mit 39,9 Mio. Euro haben wir dabei den höchsten bislang in der Unternehmensgeschichte erzielten Quartalsumsatz erreicht“, so Dr. Dirk Rothweiler, CEO der First Sensor AG. „Gleichzeitig bilden der hohe Auftragsbestand und die unverändert hohe Nachfrage nach Standardprodukten, Sensorlösungen und Integrated Manufacturing Services aus dem Hause First Sensor eine sehr gute Grundlage für ein erfolgreiches zweites Halbjahr.“

„Einhergehend mit dem Umsatzwachstum erreicht auch die EBIT-Marge wieder den Zielkorridor. Dies zeigt, wie wichtig Skalen für unser Geschäft sind und wie richtig unser Weg ist, mit Volumen profitabel zu wachsen“, ergänzt CFO Dr. Mathias Gollwitzer. „Für den weiteren Jahresverlauf erwarten wir aus steigenden Umsätzen und Impulsen aus den Effizienzprogrammen eine zunehmende Profitabilität. Wir sind daher zuversichtlich, unsere Umsatz- und Ergebnisziele für das Geschäftsjahr 2018 zu erreichen.“

Zielmärkte

Im Zielmarkt Industrial erwirtschaftete First Sensor im ersten Halbjahr 2018 einen Umsatz in Höhe von 37,3 Mio. Euro. Damit lag er 1,2 Mio. Euro über dem Wert des Vorjahreszeitraums (36,1 Mio. Euro). Dies entspricht einem Wachstum von 3,4 Prozent und zeigt, dass die Lieferrückstände aus dem ersten Quartal noch nicht vollständig abgebaut werden konnten. Im Jahresverlauf werden steigende Umsatzbeiträge erwartet. Im Zielmarkt Medical konnte mit einem Umsatz in Höhe von 16,3 Mio. Euro ein Umsatzplus von 3,5 Mio. Euro gegenüber dem ersten Halbjahr 2017 (12,8 Mio. Euro) erzielt werden. Dies ist vor allem auf Kunden der optischen Diagnostik, für die bildgebende Sensoren aufgebaut werden, sowie durch eine gestiegene Nachfrage nach Standarddrucksensoren der H-Serie für Beatmungsgeräte zurückzuführen. Im Zielmarkt Mobility erreichte der Umsatz im ersten Halbjahr 2018 20,7 Mio. Euro. Das entspricht einem Plus von 0,7 Mio. Euro gegenüber dem ersten Halbjahr 2017 (20,0 Mio. Euro).

Auftragseingang und Auftragsbestand

Der Auftragseingang liegt zum 30. Juni 2018 bei 83,7 Mio. Euro (VJ: 79,5 Mio. Euro). Die Book-to-Bill-Ratio als wichtiger Wachstumsindikator beträgt zum Stichtag 1,13 (VJ: 1,15). Gleichzeitig hat sich der Auftragsbestand weiter erhöht und liegt bei 102,1 Mio. Euro (VJ: 90,7 Mio. Euro). Auftragsbestand und Auftragseingang bieten gute Chancen für einen dynamischen Geschäftsverlauf in der zweiten Jahreshälfte.

Bilanz und Cashflow

Die Gesellschaft verfügt nach wie vor über eine ausgeglichene Bilanzstruktur. Die Bilanzsumme veränderte sich mit 156,9 Mio. Euro geringfügig um 2,7 Mio. Euro gegenüber 159,6 Mio. Euro zum Stichtag 31.12.2017. Als wesentliche Änderung fällt der Anstieg in der Position der Vorräte auf 27,6 Mio. Euro (31.12.2017: 24,6 Mio. Euro) ins Gewicht, der eine Verbesserung der Lieferfähigkeit bei weiter steigenden Umsätze und Auftragseingängen ermöglicht. Die Erhöhung wurde aus liquiden Mitteln finanziert. Auch die Forderungen aus Lieferungen und Leistungen stiegen im Zusammenhang mit dem hohen Umsatzniveau um 4,1 Millionen Euro auf 24,9 Mio. Euro gegenüber dem Stichtag 31. Dezember 2017 (20,8 Mio. Euro). Die Nettoverschuldung erhöhte sich um 7,7 Mio. Euro auf 30,5 Mio. Euro. Das Eigenkapital erhöhte sich gegenüber dem ersten Halbjahr 2017 auf 82,8 Mio. Euro (VJ: 81,9 Mio. Euro), die Eigenkapitalquote beträgt 52,8 Prozent (VJ: 51,8 Prozent).

Das Wachstum der First Sensor-Gruppe spiegelt sich auch im Cashflow wider. Der operative Cashflow beträgt -1,9 Mio. Euro (VJ: 1,8 Mio. Euro), was auf den Anstieg der Vorräte sowie der gestiegenen Forderungen aus Lieferungen und Leistungen zurückzuführen ist, der kurzzeitig eine höhere Liquidität bindet. Im weiteren Jahresverlauf ist mit einem positiven operativen Cashflow zu rechnen. Damit einhergehend wird auch ein verbesserter Free Cashflow erwartet, der sich im ersten Halbjahr 2018 auf -5,8 Mio. Euro (VJ: -3,2 Mio. Euro) beläuft. Der Cashflow aus Investitionstätigkeit ist im ersten Halbjahr um 1,1 Mio. Euro auf 3,9 Mio. Euro gesunken (VJ: 5,0 Mio. Euro) und wird sich im Gesamtjahr gleichmäßig weiterentwickeln. Der Cashflow aus Finanzierungstätigkeit beträgt -2,4 Mio. Euro (VJ: -1,2 Mio. Euro) und zeigt Regeltilgungen der Darlehensverbindlichkeiten in Höhe von 1,3 Mio. Euro sowie eine Kreditneuaufnahme von 0,9 Mio. Euro im Berichtshalbjahr. Die Abweichung resultiert mit -1,2 Mio. Euro hauptsächlich aus der Dividendenzahlung.

Mitarbeiter

Zum 30. Juni 2018 waren in der First Sensor-Gruppe durchschnittlich 818 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter (FTE) beschäftigt gegenüber 782 im ersten Halbjahr 2017. Dies ist auf Neueinstellungen in den Bereichen Produktion und Entwicklung zur Sicherstellung des weiteren Wachstums zurückzuführen. Der Umsatz pro Mitarbeiter hat sich auf 91,0 TEUR (VJ: 88,1 TEUR) verbessert.

Ausblick

Der Geschäftsverlauf der ersten sechs Monate des Geschäftsjahres 2018 entsprach nach einem recht verhaltenen Beginn insgesamt den Erwartungen des Vorstands. Zusammen mit der weiterhin positiven Book-to-Bill-Ratio und dem hohen Auftragsbestand, der zum Großteil noch im Verlaufe des zweiten Halbjahres zu Umsatz führen wird, sind die Voraussetzungen gegeben, um das Umsatzziel von 150 bis 160 Mio. Euro für das Gesamtjahr zu erreichen. Mit der weiteren Umsetzung der Effizienzprojekte zum einen und den sich zunehmend als zutreffend erweisenden Geschäftsprognosen zum anderen bestätigt der Vorstand auch das Ziel, eine EBIT-Marge zwischen 7 und 9 Prozent zum Jahresende zu erreichen.

Der Zwischenbericht zum 30.06.2018 steht im Internet im Bereich Investor Relations zum Download zur Verfügung: http://www.first-sensor.com/de/investor-relations/finanzpublikationen/qu.... Die Ergebnisse des ersten Halbjahres 2018 werden zudem am Montag, den 13. August 2018, um 14:00 Uhr CEST im Rahmen einer Präsentation erläutert: https://webcasts.eqs.com/firstsensor20180813/no-audio       

Über die First Sensor AG

Die First Sensor AG zählt zu den weltweit führenden Anbietern auf dem Gebiet der Sensorik. Unser Unternehmen entwickelt und fertigt standardisierte und maßgeschneiderte Sensorlösungen für Anwendungen in den Wachstumsmärkten Industrial, Medical und Mobility. Mit über 900 Mitarbeitern sind wir an sechs deutschen Standorten vertreten und verfügen darüber hinaus über Entwicklungs-, Produktions- und Vertriebsstandorte in den USA, Kanada, China, den Niederlanden, Großbritannien, Frankreich, Schweden und Dänemark sowie ein weltweites Partnernetzwerk. Die First Sensor AG ist börsennotiert und seit 1999 im Prime Standard der deutschen Börse in Frankfurt gelistet. Weitere Informationen finden Sie unter www.first-sensor.com.

Pressekontakt:

 

Carolin Becker
Tel.: +49 30 639923-736
E-Mail: Carolin.Becker@first-sensor.com

 

Profile 
First Sensor AG

weitere Informationen

Peter-Behrens-Str. 15
12459
Berlin
Telefon 
+49 (0)30 / 6399 2399

Die First Sensor AG zählt zu den weltweit führenden Anbietern auf dem Gebiet der Sensorik. Unser Unternehmen entwickelt und fertigt standardisierte und maßgeschneiderte Sensorlösungen für Anwendungen in den Wachstumsmärkten Industrial, Medical und Mobility. Mit über 850 Mitarbeitern sind wir an sechs deutschen Standorten vertreten und verfügen darüber hinaus über Entwicklungs-, Produktions- und Vertriebsstandorte in den USA, Kanada, China, den Niederlanden, Großbritannien, Frankreich, Schweden und Dänemark sowie ein weltweites Partnernetzwerk. Die First Sensor AG ist börsennotiert und seit 1999 im Prime Standard der deutschen Börse in Frankfurt gelistet.